Wie werden try-catch-Blöcke zur Fehlerbehandlung verwendet?

Anweisungen, die fehlschlagen können, werden im try-Block notiert. Löst eine Anweisung im try-Block eine Ausnahme (Exception) aus, wird keine weitere Anweisung mehr in diesem Block ausgeführt. Stattdessen wird ein Exception-Objekt erzeugt und der zum Fehler passende catch-Block verarbeitet.

Wenn kein Fehler auftritt, werden die catch-Blöcke übersprungen.

Beispiel:

try {
    Scanner sc = new Scanner(new File("myFile"));
    String s = sc.nextLine();
    sc.close();
} catch (FileNotFoundException e) {
    // hier die Fehlerbehandlung
}

Im Code-Beispiel wird mithilfe der Klasse Scanner aus einer Datei gelesen. Ist die zu lesende Datei nicht vorhanden, wird in Zeile 2 eine FileNotFoundException ausgelöst. Die Anweisungen in Zeile 3 und 4 werden nicht mehr ausgeführt. Stattdessen wird zum catch-Block in Zeile 5 gesprungen. Die Anweisungen zur Fehlerbehandlung ab Zeile 6 werden abgearbeitet.

Mehr dazu in: Mössenböck, Sprechen Sie Java, Kapitel 19.

de German
X